• Journalismus und Einblicke zweier Kulturen...

    „El Vagón del Sur“ der bolivianischen Küche

    Gelegen in einem der Viertel von La Paz, das sich so stark verändert wie kaum ein anderes, ist El Vagón del Sur ein traditionelles und stilsicheres Restaurant, in das die Kenner der lokalen Küche immer wieder einkehren und wo diejenigen, die auf gute bolivianische Küche neugierig sind, willkommen sind.

    El Vagón del Sur hat seinen Ursprung eigentlich fast im Zentrum der Stadt: im Stadtviertel Sopocachi der 90er Jahre. Die Zeit, das Engagement der Familie Montecinos – Eigentümer des Restaurants – und die Welle der Wertschätzung der typischen Speisen, die in Peru ihren Anfang nahm und Südamerika seit über einem Jahrzehnt durchquert, taten ihr Übriges. Derzeit ist El Vagón del Sur eine Referenz lokaler Qualitätsküche; ein Ort, um ausländische Besucher einzuladen oder für das sonntägliche Familientreffen.

    In fast 30 Jahren hat El Vagón del Sur seine rustikalen Anfänge hinter sich gelassen – mit dem Zugwagon auf der Vorderfront in Sopocachi bzw. sein familiäres und entspanntes Ambiente in seinen Räumlichkeiten in der Calle 20 im Viertel Calocoto – um heute seinen Platz als  zeitgenössischeres Lokal im Herzen von Calacoto, zwischen den Straßen Calle 8 und 9 in der Avenida Los Sauces Nr. 248 (Tel.: 297 19 44) zu beanspruchen. Seine Positionierung unter den Einheimischen als Lieblingsrestaurant, wenn es um traditionelles bolivianisches Essen geht, ist der Treue seiner Rezepte und Speisekarte, der Wahrung von Qualitätsstandards und einem freundlichen und angemessenen Service sowohl am Empfang als auch am Tisch zu verdanken. Ein weiteres Plus des Betriebs ist sein Einstieg in den Cateringservice, der sogar den weniger Talentierten im Umgang mit Zwiebeln und traditioneller Küche als den hervorragenden Gastgeber und Kenner der bolivianischen Küche glänzen lässt.

    Das Restaurant serviert die am geschmackvollsten zubereiteten Rezepte der bekanntesten Gerichte des bolivianischen Hochlands: ají de lengua, charquekán, picante surtido, chairo paceño, silpancho, picante de pollo, saice, fritanga, chicharrón de cerdo, Spanferkel aus dem Ofen, fricasé oder auf verschiedenste Arten zubereitete Forelle. Das Restaurant bietet auch regionale Küche an: Fleisch vom Grill, chupe de camarones oder mexikanische Lasagne sowie internationalere Gerichte, u.a. Krabben in Knoblauchsoße. Des Weiteren findet man auf der Karte frittierte, mit Fleisch und Gemüse gefüllte Teigtaschen als Vorspeise auf Kosten des Haues, die mit traditionellen Soßen serviert werden, frisch gepresste Säfte sowie Desserts wie ihre gelungene Crème brûlée. Eines der empfehlenswertesten Lokale der Stadt, um einen Pisco Sour oder einen Tumbo-Cocktail (auf der Basis von Singani, dem Nationalgetränk) als Aperitif zu sich zu nehmen.

    El Vagón del Sur hat dienstags bis freitags von 11:30 bis 15:30 Uhr und von 18:30 bis 22:30 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 11:00 und 16:30 Uhr geöffnet. Es empfiehlt sich zu reservieren, vor allem am Wochenende.

     

    Teresa Torres-Heuchel
    Übersetzung: Antje Linnenberg

     

    2 Kommentare

    1. Kerstin Mengel's Gravatar Kerstin Mengel
      Freitag, 21UTCFri, 21 Apr 2017 14:21:12 +0000 21. April 2017    

      Ahí vamos!! Gracias!

      • Teresa Torres-Heuchel's Gravatar Teresa Torres-Heuchel
        Freitag, 21UTCFri, 21 Apr 2017 15:08:56 +0000 21. April 2017    

        ¡Bravo por la decisión Kerstin! Nos gustará mucho conocer los comentarios de ustedes respecto a la comida boliviana y a este restaurant. Quedamos curiosas…

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

     

     

     

     

     

    SUBSKRIPTION

    Erhalte die NIEMANDSLAND-Neuigkeiten per E-Mail: