• Journalismus und Einblicke zweier Kulturen...

    Der alte Schwede von Jonas Jonasson

    Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
    die sich über die Dinge ziehn.
    Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
    aber versuchen will ich ihn.

    Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
    und ich kreise jahrtausendelang;
    und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
    oder ein großer Gesang.

    Rainer Maria Rilke

    Die gute Nachricht: Dieses Gedicht ist immer noch schön. Die andere gute Nachricht: Die Schweden haben inzwischen eine eigene Antwort auf das Älterwerden gefunden, sie heißt „Der Hundertj¨hrige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Dieses Buch ist das Gegenteil von Rilke und Pascal Mercier. Nicht larmoyant, nicht grüblerisch, ein Lebensratgeber nach Holzfällerart, termino de la carne: blutig.

    Niemandsland.net.boDie Geschichte beginnt mit einem ersten Schritt, der sich zu einer sehr umfangreichen Reise entwickeln wird – in beide Richtungen der Zeit. Und sie beginnt mit Allan Karlsson, einem einzigen sehr alten Mann, der uns im Verlauf der 413 Seiten eine ganze Mannschaft an Bekannten, Unbekannten, unbekannten Bekannten und bekannten Unbekannten vorstellen wird. Spätestens auf Seite 237 wird dem werten Leser der Kopf brausen vor Erzählsträngen, Namen und Daten. Doch, ruhig Blut! Denn Jonas Jonasson, der gute Erzähler, hält die Zügel fest in seiner Hand und breitet alle Szenen und Schauplätze so sorgfältig und faltenfrei vor uns aus, dass niemand sich darin verirren oder verheddern kann.

    Mit meinen 500 genehmigten Wörtern muss ich sparsam umgehen, aber das Genre soll man doch erfahren: Schelmenroman wurde das Buch genannt, wie der Simplicissimus, von dem es in der Tat viel Genmaterial hat. Zeitlich angesiedelt ist es als unterhaltsamer Ritt durch das zwanzigste Jahrhundert und als Zugabe noch ein Krimi. Sein Stil? Aquavit im Flattersatz. Ein kleines zynisches Schatzkästchen ist es und ein Sprachlabyrinth, prima übersetzt obendrein –auf jeden Fall aber ein großer Gesang!

    Tipp: Lasst Euch beide Bücher schenken, den Jonasson und Rilkes „Buch vom Mönchischen Leben“!

    Jonas Jonasson
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Carl’s Books/Random House Buchverlag
    Hardcover, 416 Seiten
    ISBN: 978-3-570-58501-6

    Zur Zeit keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

     

     

     

     

     

    SUBSKRIPTION

    Erhalte die NIEMANDSLAND-Neuigkeiten per E-Mail: